Internetbasiertes FM-Radio – Teil 1: Worum geht’s?

Internetbasiertes WAS? Das Internet braucht man eigentlich nicht, wenn der TEA5767 zum Tönen gebracht werden soll. Der TEA5767 passt auf eine Fingerspitze und enthält einen komplettes FM-Radio. Es muss nur die entsprechende Sendereinstellung in das Register geladen werden und schon gibt der Chip über den Stereo-Ausgang den Sound aus. Zudem verfügt der TEA5767 über einen automatische Sendersuchlauf und kann sich so per Knopfdruck von Sender zu Sender hangeln. Also wozu Internet? Weil das Internet alles weiß. Es weiß, wo man sich gerade befindet, welche UKW-Sendemasten in der Nähe stehen und welche Signalstärke am eigenen Standort ankommen müsste. Smartes Lokal-Radio also.

Im hier vorgestellten Projekt wurden die Daten aus verschiedenen Internetdatenbanken mit dem RasPi geladen und an einen Arduino geschickt, der damit wiederum eine Senderliste für einen TEA5767 in seinem EEPROM-Speicher vorhält. Mit Drehknopf zur Senderwahl und LCD-Display lässt sich das Radio dann auch bedienen. In der Abbildung unten ist das Ganze schematisch dargestellt.

IP_FM-Radio2

Nachdem die Senderliste im Arduino gespeichert ist, wird der RasPi für diesen Standort nicht mehr benötigt. Der Arduino merkt sich ja die sendestärksten 16 Sender und kann danach auch mit einem Akku betrieben werden. Für mehr Sound-Leistung bräuchte es allerdings einen Verstärker zwischen TEA5767 und Lautsprecher. Das Video oben zeigt schon mal, wie es am Ende dann funktioniert.

In den nächsten Teilen stelle ich die Hardware und die Software bestehend aus python-Skripten für den RasPI und C-Code für den Arduino im Detail vor. Hier geht’s zu Teil 2…

, , ,

  1. Internetbasiertes FM-Radio – Teil 2: Geolokation und Screen-Scraping | Raspberry Pi Lab
  2. Internetbasiertes FM-Radio – Teil 4: Schaltung und Arduino-Programmierung | Raspberry Pi Lab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: